Deutsch English

Spielregel Mau Mau Spiel (Reise-Mau Mau)

Reise Mau Mau

Mit diesen Spiekarten kannst Du auch das lustige und allseits bekannte Mau Mau Spiel spielen. Hier erklären wir Dir kurz die Regeln dieses beliebten Kartenspiels.

Die Vorbereitung:
Die Karten werden gemischt und jeder Spieler erhält 5-6 Karten. Alle übrigen Spielkarten werden als Stapel verdeckt in die Mitte gelegt. Die oberste Karte im Stapel wird aufgedeckt daneben gelegt (Haufen). Der Spieler links vom Kartengeber beginnt.

Das Spiel:
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die eigenen Karten schnellstmöglich los zu werden. Variante 1 - Die Farbe: Der Spieler legt auf die oberste abgelegte Karte des Haufens eine eigene Karte mit gleicher Farbe. Beispiel: Es liegt eine blaue 10. Der Spieler legt eine blaue 9 darauf ab. Variante 2 - Der Zahlwert: Der Spieler legt auf die oberste abgelegte Karte eine eigene Karte mit gleichem Zahlwert. Beispiel: Es liegt eine grüne 10. Der Spieler legt eine gelbe 10 ab.  Variante 3 - Die Wunschkarte (4-farbiges Piktogramm anstelle der Zahlenwerte): Diese Karte kann gelegt werden, ganz gleich welche Farbe oder Wert als oberste Karte auf dem Haufen liegt. Legt ein Spieler diese Karte, so darf er sich eine neue zu spielende Farbe wünschen. Die Karte macht Sinn, wenn z.b. Gelb liegt, der Spieler aber eine Vielzahl blauer Karten auf der Hand hat. Der nächste Spieler muss eine Karte in der gewünschten Farbe legen.

Hat ein Spieler keine passende Karte in der Hand muss er eine weitere Karte vom Stapel ziehen. Dann ist der nächste Spieler dran.

Sonderkarten:
Das Spiel besitzt einige Sonderkarten. Diesen kommen bestimmte Bedeutungen zu.

Aussetzen (Sperrzeichen anstelle des Zahlwertes):
Wird eine solche Karte gelegt, muss der nächste Spieler eine Runde aussetzen. Der übernächste Spieler ist an der Reihe.

Ziehen (+ 2 Finger anstelle des Zahlwertes): 
4-farbiges Piktogramm anstelle der Zahlenwerte):  Wenn eine solche Karte fällt, muss der nächste Spieler 2 Karten vom verdeckten Stapel aufnehmen. Es sei denn, er kann eine eigene Ziehen Karte nachlegen. Dann muss der folgende Spieler 4 Karten (2+2) aufnehmen. Es sei denn, er kann auch eine Ziehen Karten nachlegen ...

Richtungswechsel (2 Pfeile anstelle des Zahlwertes)
: Wenn eine Richtungswechsel Karte fällt, erfolgt ein Richtungswechsel. Die Runden gehen nicht mehr im Uhrzeigersinn, sondern entgegen gesetzt, bis die nächste Richtungswechselkarte fällt.

Ziel des Spieles und Ende

Ziel ist es, als erster alle Karten auf dem Haufen abgelegt zu haben. Legt man die vorletzte Karte ab, muss man laut "MauMau" rufen. Vergisst man diesen Ruf, so muss man als Strafe eine neue Karte vom Stapel abziehen. Gewonnen hat, wer als erster keine Karten mehr auf der Hand hat. Es besteht die Möglichkeit, dass die verbliebenen Spieler weiterspielen, bis der letzte Spieler übrig bleibt, oder mit Beendigung des Gewinners die noch auf der Hand verbliebenen Karten entsprechend Ihrer Werte als Minuspunkte addieren. Verlierer ist dann, wer die meisten Minuspunkte hat.

Kartenwert: 
Der Wert der Karte enstpricht dem Zahlwert. Sonderkarten haben immer einen Wert von 10 Punkten.
 

Zurück

Parse Time: 0.139s